Solidarisch gegen Rechtsextremismus

Rechtsextremes Gedankengut ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet und in den letzten Jahren zunehmend im öffentlichen Raum sichtbar. Rechte Gruppierungen und Parteien geben sich bürgerlich und machen Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Homo- und Transphobie zunehmend salonfähig. Rechtsterroristische Morde und Anschläge haben in den letzten Jahren auf grausame Weise deutlich gemacht, dass die dahinter stehende Haltung bei weitem nicht harmlos ist.

Darüber haben wir mit Christopher Schwender von der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus OWL und Sabine Hoffmann von NRWeltoffen gesprochen. Gemeinsam sind wir der Überzeugung, dass das beste Mittel gegen Rechtsextremismus eine solidarische Gesellschaft ist. Diese Episode ist unser Beitrag zu den Aktionswochen gegen Rassismus im Kreis Herford.

Weiterführende Links

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel