Der Klimaschutzbeirat tritt zurück!

Wir danken allen Mitgliedern des Klimaschutzbeirates für die immense ehrenamtlich geleistete Arbeit. Der Klimaschutzbeirat (KSB) hat sich mit all seinen Themen sehr intensiv beschäftigt. Gerade weil sie soviel Zeit investiert haben, und damit so wenig erreicht haben, hat das im gesamten KSB für Frust gesorgt. Wir verstehen die Frustration und das sie nicht in dieser Form weiterarbeiten können.

Wir bedauern diesen Rücktritt sehr und sind enttäuscht, daß die Politik in Enger so wenig Wertschätzung gegenüber der Arbeit des Klimaschutzbeirates gezeigt hat. 
Wir konnten die überwiegende Zahl der Empfehlungen des KSB im Sinne des Klimaschutzes folgen. Wir möchten, das es weiterhin eine Bürgerbeteilung bei dem Thema Klimaschutz gibt, aus diesem Grund haben wir im Rat der Stadt Enger folgenden Antrag gestellt:
"Die Verwaltung wird beauftragt, bis zur nächsten Sitzungsrunde die rein rechtlichen Konsequenzen der Rücktritte der Mitglieder des Klimaschutzbeirates zu prüfen und darzulegen wie weiter zu verfahren ist.
Sollte sich herausstellen, dass eine Weiterführung des Klimaschutzbeirates in der jetzigen formalen Form nicht möglich ist, sind Alternativen aufzuzeigen, wie eine Beteiligung von am Thema Klimaschutz interessierten Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht werden kann."
Die Parteien CDU/SPD/FDP haben geschlossen gegen diesen Antrag gestimmt.